Ausbau der Herzog-Johann-Albrecht-Straße in der Stadt Braunlage

Die Stadt Braunlage wird die verkehrswichtige innerörtliche Gemeindestraße „Herzog-Johann-Albrecht-Straße" ausbauen.

Der grundhafte Ausbau von der Einmündung „Herzog-Wilhelm-Straße" bis zur „Bismarckstraße" wird gemeinsam mit den Städtischen Betrieben Braunlage ausgeführt.
Der Ausbau erfolgt in zwei Bauabschnitten und wird ab Ende August 2020 im Bereich der Einmündung in die HerzogWilhelm-Straße in Richtung Rathaus beginnen. Der erste Bauabschnitt endet direkt hinter der Einmündung „ Dr.-Vogeler-Straße" und soll im November 2020 komplett fertiggestellt und anschließend für den Verkehr freigegeben werden.
Ab Frühjahr 2021 wird der zweite Bauabschnitt zwischen der Einmündung „Dr.-Vogeler-Straße" und der Bismarckstraße ausgeführt. Das Ende der Gesamtmaßnahme ist für November 2021 vorgesehen.

Aufgrund der Corona-Pandemie Covid 19 und den damit verbundenen Einschränkungen muss auf die Durchführung einer Anliegerversammlung verzichtet werden.
Aus diesem Grund möchten wir Sie auf diesem Wege über den geplanten Ablauf der Bauarbeiten informieren.

1. Umfang der Baumaßnahme

Der Abwasserbetrieb wird in beiden Bauabschnitten zunächst mit dem Ersatzneubau der vorhandenen Schmutz- und Regenwasserkanäle sowie der teilweisen Erneuerung der Regenwasser- und Schmutzwasserhausanschluss-leitungen beginnen. Der grundhafte Ausbau der Fahrbahn sowie der Gehweg-, Parkflächen- und Nebenanlagenbereiche im jeweiligen Bauabschnitt schließt sich an. Im Zuge der Oberflächenherstellung erfolgt auch die Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Ausbaubereich.

2. Bauzeit

Baubeginn: 31. August 2020
Bauende: voraussichtlich November 2021

Witterungsbedingt oder durch nicht vorhersehbare Umstände kann es zu zeitlichenVerschiebungen kommen.

3. Verkehrsführung

Der Ausbau der zwei Bauabschnitte erfolgt unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheitsrichtlinien vollständig unter Vollsperrung der jeweiligen Straßenabschnitte. Eine einseitige, durchgehende, fußläufige Verbindung wird, soweit möglich, aufrechterhalten.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten, dass es in dem betroffenen Bereich keine Parkmöglichkeiten während der Baumaßnahme gibt. Eine Ausnahme bilden die Parkplätze am Rathaus, die für Besucher während der Ausführung des ersten Bauabschnittes eingeschränkt zur Verfügung stehen. Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt. Bitte beachten Sie hier - auch in Ihrem eigenen Interesse - die aufgestellte Baustellenbeschilderung.
Für die Straße „Im Wiesengrund" ist während der Ausführung des 1. Bauabschnittes die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung vorgesehen, d.h. die Straße ist nur aus Richtung Westen als Sackgasse über die Straße „Am Schultal" zu befahren. Eine Ausfahrt in die „Herzog-JohannAlbrecht-Straße" ist während dieser Zeit nicht möglich.

Auch die „Dr.-Vogeler-Straße" ist während der Ausführung des 1. Bauabschnittes nur über die Straße „Am Schultal" erreichbar. Die Straße ist nur aus Richtung Westen als Sackgasse über die Straße „Am Schultal" zu befahren. Eine Ausfahrt in die „Herzog-Johann-Albrecht-Straße" ist während dieser Zeit nicht möglich.
Während der Ausführung des 2. Bauabschnittes ist die „Neue Straße" nur aus Richtung Osten, d.h. über die „Harzburger Straße" zu befahren. Eine Zu- und Abfahrt über die „Herzog-JohannAlbrecht-Straße" ist während dieser Zeit nicht möglich.
Rettungsdienste und Feuerwehr im Noteinsatz können jederzeit den Baubereich befahren.

Eine Befahrung des Baubereiches durch die Anwohner für zum Beispiel Anlieferung von Möbeln oder Umzugswagen ist nach Absprache sicherlich möglich. Sprechen Sie hierzu rechtzeitig den Schachtmeister der ausführenden Baufirma, STRABAG AG, Niederlassung Halberstadt, an.
Die regelmäßige Müllabfuhr wird durch die ausführende Baufirma organisiert. Ihre Abfallbehälter, gelbe Säcke etc. werden von Ihrem Grundstück zu den jeweiligen Sammelplätzen und zurück transportiert. Wir bitten Sie nur, wie gewohnt, Ihre Behälter, Säcke etc. an den Abholtagen morgens an die Grundstücksgrenze zu stellen.

4. Ansprechpartner

Leider lassen sich für die Anlieger Beeinträchtigungen und Behinderungen während der Baumaßnahme nicht vermeiden. Gemeinsam mit der bauausführenden Firma wird jedoch alles unternommen, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

Sollten Sie während Bauzeit Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Gesamtmaßnahme und Straßenbau:
Bauamt der Stadt Braunlage
Herr Reiß, Telefon 05520 / 940 - 140
Frau Weise, Telefon 05520 / 940 - 142

Kanalbau:
Städtische Betriebe Braunlage
Herr Peters, Telefon 0 5520 / 804 - 9810
Herr Jordan, Telefon 05520 / 804 - 9812

Baubetrieb:
STRABAG AG, Bereich Magdeburg
Niederlassung Halberstadt
Herr Görlich, Telefon 0160 /470 5029

Wir, bzw. die ausführende Baufirma, werden Sie im Zuge der Baumaßnahme zeitnah über den Beginn der einzelnen Bauabschnitte informieren und versuchen, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.