Fragebogenaktion zur Innenstadtsanierung

INNENSTADTSANIERUNG BRAUNLAGE:
FRAGEBOGENAKTION ZUR TEILNAHMEBEREITSCHAFT
DER BÜRGERINNEN/BÜRGER UND DER GEWERBETREIBENDEN
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Der Rat der Stadt Braunlage hat in seiner Sitzung am 28.04.2008 gem. § 141 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen, die vorbereitenden Untersuchungen für eine städtebauliche Sanierungsmaßnahme für Teile des Gebietes der Innenstadt und des Stadtzentrums von Braunlage einzuleiten. Die Vorbereitenden Untersuchungen dienen zur Einleitung einer erforderlichen bzw. fortzusetzenden Innenstadtsanierung von Braunlage.
Aufgrund dieser Untersuchungen kann ein Sanierungsgebiet nach § 142 BauGB im Innenstadtbereich festgelegt und Fördermittel beim Land Niedersachsen beantragt werden. Der Antrag auf Städtebauförderungsmittel muss bis zum 01.06.2008 bei der Regierungsvertretung Braunschweig eingereicht werden. Parallel hierzu soll ein umfassender Stadtentwicklungsprozess für die Gesamtstadt eingeleitet werden.

Die Lage des Untersuchungsgebietes ist aus der beigefügten Übersichtskarte ersichtlich. Beim Bauamt (Herzog-Johann-Albrecht-Straße 2, 38700 Braunlage im Rathaus, Zimmer 7 - 8) der Stadt Braunlage ist eine Karte des Untersuchungsgebietes im Maßstab 1:1000 einsehbar.

Das Untersuchungsgebiet der Stadt Braunlage umfasst die überwiegend mit älteren Gebäuden bebauten Stadtbereiche der Kernstadt entlang der B 27 und der ehemaligen B 4 sowie die Marktstraße insgesamt; für die Bundesstraßen jeweils in den Partien, wo man vom städtebaulichen Typus einer „Altstadt“ sprechen kann und wo städtebauliche Missstände ersichtlich sind bzw. vermutet werden bzw. wo wichtige Belange für eine zukünftige Stadtentwicklung nach den Zielen der Sanierung betroffen sind.  Ferner wird speziell der südöstliche Bereich der Stadt mit seinen Märkten und dem ehemaligen Bahnhof in das Untersuchungsgebiet einbezogen, wegen seiner funktionalen Bedeutung für Verkehr und Versorgung und seine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten. Die weiter außen und peripher liegenden Stadtbereiche mit größtenteils jüngerer Bebauung, in denen partiell ebenfalls Missstände vorhanden sind, können aus Gründen der beschränkten räumlichen Ausdehnbarkeit eines zukünftigen Sanierungsgebietes hier nicht berücksichtigt werden.

Sofern eine Programmaufnahme für Braunlage erfolgt, können vielfältige Maßnahmen gefördert werden. Förderfähig sind lt. Städtebaubauförderprogramm u.a. überwiegend investive Maßnahmen zur Profilierung und Standortaufwertung des öffentlichen Raumes oder zur Instandsetzung und Modernisierung von das Stadtbild prägenden Gebäuden (einschließlich der energetischen Erneuerung)  oder  Bau- und Ordnungsmaßnahmen für die Wiedernutzung von Grundstücken mit leerstehenden, fehl- oder mindergenutzten Gebäuden und von Brachflächen einschließlich vertretbarer Zwischennutzung. Ferner kann gefördert werden der innenstadt- oder stadtteilbedingte Mehraufwand für den Bau oder die Herrichtung von Gebäuden und ihres Umfeldes für Handel, Dienstleistungen, innenstadt- oder stadtteilverträgliches Gewerbe. Ein Rechtsanspruch auf Zuschüsse/Förderung besteht nicht.

Um die mögliche Teilnahmebereitschaft und den Bedarf im privaten und gewerblichen Bereich im Rahmen einer möglichen Innenstadtsanierung besser einschätzen zu können und um dem Land Niedersachsen Ihr Interesse zu dokumentieren, wird diese Fragebogenaktion durchgeführt. Es ist dabei für die Stadt und die Planer nützlich, von Ihnen zu erfahren, ob Sie ggf. voraussichtlich in den nächsten Jahren Sanierungs- und Gestaltungsmaßnahmen an Gebäuden und Hausumfeldern vornehmen möchten. Da von einer Innenstadtsanierung auch die Gesamtentwicklung der Stadt betroffen ist, würde ich mich auch über allgemeine Anregungen Ihrerseits zur Gestaltung der Innenstadt bzw. der Gesamtstadt freuen. Auch hierzu sind einige Fragen beigefügt.

Die Fragebögen können Sie mit nachfolgenden Links herunterladen: Fragebogen Bürger    Fragebogen Gewerbe

Ich bitte Sie, den jeweiligen Fragebogen auszufüllen und möglichst bis zum 10.05.2008 an die Stadt Braunlage, Herzog-Johann-Albrecht-Straße 2, 38700 Braunlage zurückzugeben oder zurückzusenden! Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und verpflichten Sie zu nichts. Zur weiteren Information findet am 29.04.2008 um 19.00 Uhr (Veranstaltungsort: Hapimag- Ferienanlage, Raum, „Harzer Scheune“) eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung zur geplanten Innenstadtsanierung Braunlage statt, zu der wir Sie recht herzlich einladen. Dort erhalten Sie weitere Hinweise zu den geplanten und möglichen Maßnahmen der Innenstadtsanierung. Fragen hierzu werden auf der Veranstaltung gerne von uns und von geladenen Fachleuten beantwortet.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Herr Bauamtsleiter Neu, Tel. 05520/949-140, gerne zur Verfügung. Für Ihre Mühe bedanke ich mich im voraus!

Der Bürgermeister

gez. Stefan Grote