Erlass der Naturschutzgebietsverordnung „Siebertal" (FFH-Gebiet 134)

Gem. § 14 Abs. 2 Nieders. Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19. Februar 2010 (Nds. GVBI. S. 104), zul. geändert durch Art. 3 § 21 des Gesetzes vom 20.05.2019 (Nds. GVBI. S. 88) ist der Entwurf


vom 17.06.2020 bis 20.07.2020


bei der Stadt Braunlage, im Bauamt während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt. Bedenken und Anregungen zu dem Verordnungsentwurf können von jedermann während der Auslegungszeit bei der Stadt Braunlage, Bauamt, 2. Hintereingang des Rathauses Braunlage, Herzog-Johann-Albrecht-Str. 2, 38700 Braunlage, schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Zudem besteht die Möglichkeit, Bedenken und Anregungen zu dem Verordnungsentwurf während der Auslegungszeit beim Landkreis Göttingen (untere Naturschutzbehörde), Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen, schriftlich oder zur Niederschrift vorzubringen.

Hier ist die Einsichtnahme in die ausgelegten Unterlagen, bzw. die persönliche Kontaktaufnahme aufgrund der aktuellen Corona-Lage derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. Nr. 0551 525-2340 /-2348 bzw. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Die gilt auch für die Stadt Braunlage. Termine können hier unter Tel. 05520 940141 bzw. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.