Aktuelles

Außenstelle St. Andreasberg ab 06.05.2021 am neuen Standort

Ab Donnerstag, 06. Mai 2021 ist die Verwaltungsaußenstelle St. Andreasberg an einem neuen Standort zu finden.

Sie zieht derzeit vom ehemaligen Rathaus in der Dr.-Willi-Bergmann-Straße 23 in die Räumlichkeiten der ehemaligen Bücherei im Kurhaus St. Andreasberg, Am Kurpark 9.

Die Öffnungszeiten und die Telefonnummer (05582/80325) bleiben erhalten.

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 08:30 - 12:00 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr

45. Sitzung des Rates der Stadt Braunlage

Am Dienstag, 11. Mai 2021, 18:00 Uhr findet im Kurgastzentrum Braunlage in Braunlage, Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 3, die 45. Sitzung des Rates der Stadt Braunlage statt.

Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Tagesordnung:

1)    Eröffnung der Sitzung

2)    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)    Feststellung der Tagesordnung

4)    Genehmigung des Protokolls über die 44. Sitzung am 15.04.2021 (öffentlicher Teil)

5)    Anfragen

6)    Einwohnerfragestunde

7)    Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten

8)    Bericht über die Erledigung von Anregungen und Beschwerden

9)    Ablösung von Einstellplätzen für Feriennutzung

10)    Integriertes Quartierskonzept in St. Andreasberg „Energetische Stadtsanierung“

11)    Neuanpflanzung von Bäumen in der Herzog-Johann-Albrecht-Straße

12)    Verkauf des Gebäudes „Alter Bahnhof“ in St. Andreasberg

13)    E-Ladesäulen in St. Andreasberg und Hohegeiß

14)    Bauleitplanung - Aufstellungsbeschluss 1. Änderung B-Plan Nr. 124 "Schulzentrum"

15)    Bauleitplanung - Auslegungsbeschlüsse 29. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Braunlage in Verbindung mit dem Bebauungsplan Nr. 139 "Wohnmobilstellplatz am Schützenplatz"

16)    Bauleitplanung - Auslegungsbeschluss B-Plan Nr. 141 "Kollie-Areal" und 30. Änderung F-Plan der Stadt Braunlage

17)    Anregungen und Beschwerden

18)    Schließung der Sitzung

Stellenausschreibung - Geschäftsführung Braunlage Tourismus GmbH mit gleichzeitiger technischer und kaufmännischer Leitung der Städtischen Betriebe Braunlage (m/w/d)

Wohnen und arbeiten wo andere Urlaub machen!

Die Stadt Braunlage stellt nächstmöglichen Zeitpunkt ein:

Geschäftsführung Braunlage Tourismus GmbH mit gleichzeitiger technischer und kaufmännischer Leitung der Städtischen Betriebe Braunlage (m/w/d)
unbefristet in Vollzeit bis EGr. 15TVöD je nach persönlichen Voraussetzungen

Die Braunlage Tourismus GmbH (BTG) verantwortet die bauliche Unterhaltung, Bewirtschaftung und Weiterentwicklung der touristischen Liegenschaften und Einrichtungen in Braunlage, St. Andreasberg  und  Hohegeiß. Dazu gehören u.a. die   Kurparke mit allen dazugehörigen Einrichtungen, Hallenbad, Eisstadion, Tennishalle, Skiliftanlagen, Loipen, Wanderwege und sonstigen Anlagen. Im Rahmen der Neubesetzung der Stelle der Geschäftsführung sollen von der BTG zukünftig weitere touristische Einrichtungen in St. Andreasberg übernommen werden.
Neben  den  vorstehenden  Aufgaben  hat die Geschäftsführungdie  Kontakte  zu  den  einschlägigen örtlichen  undtouristischen  Organisationen,  der  Braunlage Tourismus  Marketing Gesellschaft (BTMG )und den Gesellschaften, an  denen  die  BTG  beteiligt  ist, zu  pflegen und entsprechend auszugestalten.
Im  Rahmen  der  touristischen  Weiterentwicklung  ist es Aufgabe der Geschäftsführung, neue touristische Projekte mit anzuschieben und zu begleiten, die im Rahmen der Schwerpunktbildung des gerade neu erstellten Tourismuskonzeptes empfohlen worden sind.
Der  Jahresumsatz  der  BTG  liegt im Schnitt bei ca. 2,2 Mio. € bei  einer  Personalstärke  von  10 Mitarbeiter*innen. Das Stammkapital beträgt 4,5 Mio. €.
Die Städtischen  Betriebe sind ein kommunaler  Eigenbetrieb  der  Stadt  Braunlage mit  rund  40 Mitarbeiter*innen und einem durchschnittlichen Jahresumsatz von 4,7 Mio. €. Das Aufgabengebiet umfasst  die  typischen  Arbeiten eines  Bauhofes  wie  z.B.  Straßenreinigung  mit  Schneeräumung, Instandsetzungsarbeiten  an  Gebäuden,  Straßen  und  Gehwegen  sowie  Pflege  der  Grünanlagen inklusive  Kurpark. Außerdem  ist  den Städtischen Betrieben  der  gesamte  Abwasserbereich  mit Kanalnetz, Pumpwerken und Kläranlage zugeordnet.

Aufgabenschwerpunkte:
• Leitung der Braunlage Tourismus GmbH und der dazugehörigen Liegenschaften (Eisstadion, Hallenbad, KurgastzentrumBRL, Liftanlagen usw.)
• Entwicklung und Umsetzung strategischer Maßnahmen in allen Bereichen
• Leitung des Baubetriebshofes und Anlagen der Stadtentwässerung sowie Steuerung der Betriebsabläufe
• Organisation und Überwachung der dem Baubetriebshof und Stadtentwässerung obliegenden Maßnahmen, insbesondere zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit (u.a. Einsatzleitung für den Winterdienst)
• Gewährleisten und Verbessern der Arbeits-und Anlagensicherheit
• Überwachen derEinhaltung von Unfallverhütungsvorschriften mit der Organisation und Durchführung von Unterweisungen, Übernahme der Unternehmerpflichten,
• Ressourcenmanagement (Haushalts-und Budgetplanung, Beschaffungen etc.)
• Koordination und Optimierung der Kosten-und Leistungsrechnung
• Aufbau eines strukturierten Berichtswesens
• Lösungsorientierte Kommunikation mit den Ansprechpartner*innen innerhalb und außerhalb der Verwaltung
• Sitzungsdienstund Interessenvertretung in den relevanten Gremien, insbesondere mit dem Betriebsausschuss der SBB. Dieses Gremium nimmt gleichzeitig die Aufgaben eines Aufsichtsrates bei der BTG wahr
• gesamte kaufmännische/ betriebswirtschaftliche Leitung einschließlich der Erstellung der Jahresabschlüsse
• Übernahme der Unternehmerpflichten
Änderungen im Aufgabengebiet sowie Übertragung weiterer Tätigkeiten bleiben vorbehalten.

Einstellungsvoraussetzung:
• einen Hochschul-oder Fachhochschulabschluss im betriebswirtschaftlichen oder technischen Bereich
• mindestens dreijährige,einschlägige Berufserfahrungin beiden Bereichen
• Personalführungserfahrungin adäquater Position
• Führerschein mind. Klasse B

Erwartet wird von Ihnen:

• Fähigkeit und Motivation zur Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten, sowohl in konzeptionellen und strukturellen Aufgabenstellungen (Grundsatz-/Grundlagenarbeit) als auch in praxisorientierter Detail-Arbeit im laufenden Betrieb
• Fähigkeit zu zielgerichteter und moderativer bzw. mediatorischer Kommunikation sowie Verhandlungsgeschick und Überzeugungsfähigkeit, aber auch Fähigkeit zur Selbst-Reflektion
• ausgeprägte analytische Fähigkeiten
• eine kunden- und lösungsorientierte Denk-und Arbeitsweise
• Bereitschaft, bei Bedarf im rechtlichen Rahmen pragmatische Lösungen zu entwickeln
• Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit mit sicherem Auftreten
• Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit
• Zuverlässigkeit, Verantwortungsbereitschaft
• ergebnisorientiertes und genaues Arbeiten
• überdurchschnittliches Engagement
• freundliches, sicheres und bürgernahes Auftreten
• Bereitschaft zur Qualifizierung
• sicherer Umgang mit PC und gängiger Standardsoftware (Office)
• Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit


Sie erwartet:

• ein kollegiales Arbeitsumfeldund
• ein kompetentes und erfahrenes Team, das Ihnen die Einarbeitung erleichtern und Sie im Arbeitsalltag fachkompetent, mit hoher Motivation und Identifikation mit ihren Aufgaben
• tarifgerechte Eingruppierung (Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen)
• Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei Bedarf Platz zur Kinderbetreuung in einer unserer städtischen Kindertageseinrichtungen.
• 30 Tage Urlaub pro Jahr
• Jahressonderzahlungen sowie
• eine betriebliche Altersversorgung

Die NSI Consult Beratungs- und Servicegesellschaft unterstützt im Personal-Auswahlverfahren.

Voraussetzung der Berücksichtigung Ihrer Bewerbung ist Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an einem Assessment-Center.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen in einer PDF-Datei bis zum 24.05.2021 richten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragen zur Stelle unter 05520/940-101, Bürgermeister Wolfgang Langer

34. Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Tourismus

Am Montag. 3. Mai 2021, 18:30 Uhr findet im Kurgastzentrum Braunlage in Braunlage, Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 3, die 34. Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Tourismus der Stadt Braunlage statt.

Im Anschluss findet eine nichtöffentllche Sitzung statt.

Tagesordnung:

1) Eröffnung der Sitzung

2) Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3) Feststellung der Tagesordnung

4) Genehmigung der Niederschrift über die vorhergegangene Sitzung

5) Anfragen

6) Einwohnerfragestunde

7) Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten

8) Bericht über die Erledigung von Anregungen und Beschwerden

9) Bericht des Stadtbrandmeisters

10) Ablösung von Einstellplätzen für Feriennutzung

11) Integrierten Quartierskonzeptes in St. Andreasberg „Energetische Stadtsanierung"

12) Neuanpflanzung von Bäumen in der Herzog-Johann-Albrecht-Straße

13) Verkauf des Gebäudes "Alter Bahnhof" in St. Andreasberg

14) E-Ladesäulen in St. Andreasberg und Hohegeiß

15) Bauleitplanung - Aufstellungsbeschluss 1. Änderung B-Plan Nr. 124 "Schulzentrum"

16) Bauleitplanung - Auslegungsbeschluss B-Plan Nr. 141 "Kollie-Areal" und 30. Änderung F-Plan der Stadt Braunlage

17) Bauleitplanung - Auslegungsbeschlüsse 29. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Braunlage In Verbindung mit dem Bebauungsplan Nr. 139 "Wohnmobiistellplatz am Schützenplatz"

18) Anregungen und Beschwerden

19) Schließung der Sitzung

Leinenzwang für Hunde im Wald und in der übrigen freien Landschaft

Hunde dürfen in der Zeit vom 01. April bis 15. Juli
(allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit)
im Wald und in der übrigen freien Landschaft nur an der Leine geführt werden.


Diese Vorschrift dient dem Schutz der Einstände des Wildes und der sonstigen freilebenden Tiere vor Beunruhigungen durch Hunde während der allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit.

Es wird darauf hingewiesen, dass derjenige, der unbefugt Hunde in der Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit im Wald und in der übrigen freien Landschaft nicht an der Leine führt, ordnungswidrig handelt.

Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

Rechtsgrundlage
Niedersächsisches Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) vom 21.03.2002 (Nds. GVBI. S. 112) in der aktuellen Fassung